Skip to main content

Apothekenmitarbeiter

Erstellt in

Da Apotheker zwar nichts direkt mit Diabetes zu tun haben, aber trotzdem beratende Funktionen erfüllen und jeder Diabetiker des öfteren mit ihnen "in Kontakt kommt", sollen hier folgend die verschiedenen Arbeitsfelder in der Apotheke erklärt werden.

ApothekerIn
Dies ist die Verantwortung und Schaltzentrale der Apotheke. Um A. zu sein, muss man Pharmazie studiert und das einjährige Praktikum absolviert haben. Aufklärung, Beratung, Kontrolle und gegebenenfalls Nachfragen beim Arzt gehören zum Alltag des Apothekers. Vor allem bei Selbstmedikation muss man ein feines didaktisches Geschick aufweisen, wenn die verlangten Mengen auf Unwissen des Patienten hinweisen.

Pharmazie-Praktikant
Das schon erwähnte Praktikum wird in der Apotheke absolviert. Hier sollen vor allem Anwendungswissen und betiebswirtschaftliche Belange vermittelt werden.

PTA - Pharmazeutisch technischer Assistent
Neben der Qualitätskontrolle und der Herstellung individueller Arzneien, bspw. Salben, führt der PTA Blutzuckermessungen etc. durch und berät die Kunden bei der Medikamentenausgabe.

PKA - Pharmazeutisch kaufmännischer Assistent
Dies ist der/die Herrscher/in über das Warenlager. Aufgabe ist es den Überblick über die tausend verschiedene Medikamente zu bewahren und die Logistik des Einkaufs zu organisieren. Weiterhin übernehmen sie den größten Teil der Abrechnung mit den Krankenkassen und unterstützen PTA und ApothekerIn bei der Beratung der Kunden beim Kauf von Kosmetika, Diätwaren, Verbandsstoffe und Krankenpflegeartikel.