Skip to main content

Insulinpumpe

Mehr Gewicht durch meine Insulinpumpe?

Eine bessere Diabeteseinstellung bei Typ-1lern hat viele positive Seiten. Aber kann sie auch dafür sorgen, dass man zunimmt? Ja, sie kann!

Der ambulante Weg zur Pumpe

Erstellt in

Bevor Sie sich für eine Pumpentherapie entscheiden, bitten wir Sie ebenfalls unseren Artikel zur Pumpentherapie zu lesen. Erst dann, sollten Sie sich über die Einstellungsart: Ambulant informieren.

Sie haben nun alle Vor- und Nachteile einer Pumpentherapie gelesen. Daraus folgend, kommen wir nun zu den Merkmalen der Diabetiker/innen, für welche die CSII eine sinnvolle Alternative zu der ICT oder FIT wäre.

  • Sie haben in den Morgenstunden einen deutlich erhöhten Insulinbedarf.
  • Häufig unterzuckern Sie, vor allem nachts.

BolusExpert - Zukünftiges intelligentes Bolus-Management

Erstellt in

Wie sieht die Insulinpumpe der Zukunft aus? Viele Diabetiker träumen bei dieser Frage von einer Insulinpumpe die absolut autark arbeitet und eigentlich von alleine alle Aufgaben einer gesunden Bauchspeicheldrüse übernimmt.

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist das BolusExpert System, welches zwar nicht nur bei der Paradigm vorkommt, aber an dieser hier vorgestellt werden soll.

Muss ich mein Insulin immer im Kühlschrank lagern?

Wie schon auf anderen Seiten angedeutet, ist Insulin ein Hormon. Somit ist es trotz seiner künstlichen Herstellung ein Protein und muss wie ein solches behandelt werden :

  • Das Vorratsinsulin lagern Sie bitte im Kühlschrank zwischen +2 und +8 °C. Oft eignet sich das Gemüsefach.

Pumpentherapie (kurz : CSII)

Continuous Subcutanous Insulin Infusion (Kontinuierliche subkutane Insulin Infusion)

Die Behandlung mit einer Pumpe ist die fortschrittlichste Form der Insulintherapie. Über einen Katheter, dessen Nadel in der Haut, vor allem des Oberbauchs fixiert ist, wird kontinuierlich eine einprogrammierte Basalrate (zur Deckung des Insulingrundbedarfs) abgegeben.

Für die Freisetzung zusätzlicher Einheiten vor der Mahlzeit oder zur Korrektur erhöhter Werte wird die Pumpe per Knopfdruck aktiviert. Für die Steuerung

Wirken sich Mobiltelefone, Röntgenstrahlen ect. auf eine Insulinpumpe aus?

Erstellt in

Leider kann es heutzutage nicht ausgeschlossen werden, dass die einwandfreie Funktion der Insulinpumpe in irgendeiner Weise von Mobiltelefonen beeinflusst wird. Um sicherzugehen sollte ein Mindestabstand von 10 cm eingehalten werden. Dies ist nur eine Sicherheitsvorrichtung: die meisten Pumpen sind gegen die übliche elektromagnetische Strahlung geschützt. Anders sieht das mit Röntgen-, MRT- oder CT Geräten aus: Hier ist die Strahlung so stark, dass ein Abnehmen der Pumpe empfohlen wird. Militärische Radaranlagen fallen ebenfalls in diese Kategorie.

Die Basalrate bei Kindern

Die Basalrate verändert sich im erwachsenen Alter durch körperliche Aktivität, dem Gewicht und anderen Stoffwechseleinflüsse. Dies alles gilt natürlich auch für ihr Kind, bloß, dass alle angesprochenen Faktoren sich deutlich stärker verändern. So verändert sich die Basalrate des Kindes mit voranschreitender körperlicher Entwicklung im quantitativen, wie auch im temporalen Sinn. D.h. die Basalraten können sich beispielsweise von dem Bereich 0,05 bis 0,15 IE/Stunde im Alter von 2 Jahren auf bis zu 1,5 IE/Stunde im Alter von 18 Jahren erhöhen.

Ist mein Kind zu wild für die Insulinpumpentherapie?

Eine häufig von den Eltern diabetischer Kinder gestellte Frage ist, ob eine Insulinpumpe nicht unter dem Bewegungsdrang des Kindes zu leiden hat. Eine Antwort ist nicht definitiv zu geben: Es muss der Alltag zeigen, ob das Kind die Insulinpumpe annimmt. Doch die Entwicklung der letzten Jahren zu immer leichteren und kleineren Insulinpumpen ermöglichen auch eine immer größere Bewegungsfreiheit.

Animas IR 1200 Spezifikationen

Erstellt in

Abmessungen: 74 x 50 x 19 mm
Gewicht: ca. 86g
Sonderfunktion: Weckfunktion, Zusätzliche Bolustaste für den Audiobolus, Bolusmanager, der Empfehlungen, entsprechend BZ-Wert, BE- und Korrekturfaktor, sowie noch wirkendes Insulin, anzeigt.
Insulinreservoir:spezielles Reservoir mit 2 ml Fassungsvermögen (200 I.E./U100
Bolus: Normal, Audio, Combo, Langbolus, Bolusbereich: 0,05 - 35 Einheiten in 0,05 IE Schritten

Deltec Cozmo Spezifikationen

Erstellt in

Abmessungen: 80 x 47 x 24 mm
Gewicht: 94 g
Ampulle: Leerampulle zum Selbstbefüllen 3 ml (300 I.E./U100)
Basalrate: 48 verschiedene Zeitintervalle für die Basalrate an einem Tag; 4 Basalratenprofile; die Temporäre Basalratensenkung oder -erhöhung kann prozentual und numerisch, d.h. in I.E. erfolgen
Bolus: 4 Bolusvarianten: Standard-, fein dosierter-, verlängerter- und kombinierter Bolus
Anschluss: Luer-Anschluss

Inhalt abgleichen