Skip to main content

Verfallsdatum eines Kassenrezeptes

Kassenrezept
Jeder von uns kennt dieses Rezept, insulinpflichtige Diabetiker benötigen dies in der Regel einmal im Quartal, um wieder an die nötige Menge an Insulin zu bekommen.

Doch was ist wenn man seinen Termin beim Diabetologen schon am Anfang des Quartals bekommt, aber noch etwas Insulin im Vorrat hat und nicht gleich zur Apotheke geht? Ist das Rezept unbegrenzt gültig oder nur ein paar Tage?

Zur Beruhigung, es ist nicht nur ein paar Tage gültig, aber eben auch nicht unbegrenzt. Das Rezept muss innerhalb eines Monats in der Apotheke eingelöst werden. Davon gibt es aber auch wieder eine Ausnahme für Hilfsmittel (Teststreifen, Infosionssets), wenn der Arzt es als Dauerrezept ausstellt, ist es ein Quartal gültig.

Diese beiden Regeln gelten für das "rote Rezept" (siehe Abbildung), wenn es sich jedoch im eine "grünes", "blaues" oder "gelbes" Rezept handelt, gelten andere Bestimmungen.

Hier mal eine Zusammenfassung:

  • Rotes Rezept
    • Kassenrezept, wird von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt (ggf. Zuzahlungen)
    • Muss innerhalb von 4 Wochen nach Ausstellung eingelöst werden
  • Grünes Rezept
    • Therapieempfehlung, wird nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt
    • Muss selbst bezahlt werden und ist nicht limitiert
    • Ist unbegrenzt gültig
  • Blaues Rezept
    • Privatrezept
    • Wenn das Medikament nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung gehört, bekommen auch gesetzlich Versicherte ein solches Rezept, insbesondere dann, wenn ein Medikament rezeptpflichtig ist
    • Muss innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung eingelöst werden
  • Gelbes Rezept
    • für Betäubungsmittel oder starke Schmerzmittel
    • Muss innerhalb von 7 Tagen nach Ausstellung eingelöst werden

Wir hoffen das es Ihnen nun erspart bleibt, ein neues Rezept bei Ihrem Arzt holen zu müssen oder auf die Kulanz der Apotheke zu vertrauen.