Skip to main content

Was Lehrer wissen müssen

Der Diabetes beeinflusst Kinder in der Schule teilweise recht stark. Wenn ein Kind einen Lehrer bekommt, der mit falschem Vorwissen oder gar keiner Kenntnis der Krankheit an die Sache herangeht führt das vielfach dazu, dass Kinder von bestimmten Schulveranstaltungen, wie insbesondere Ausflügen ausgeschlossen werden. Das ist nicht nur in dem Moment blöd, weil es eben unterschwellig die Auffassung verbreitet "Du bist anders als die anderen", sondern auch der Anstoß zu Ausgrenzung und Mobbing sein kann.

Unsere österreichischen Kollegen von Diabetes Austria haben hierzu eine kurze Handlungsanweisung veröffentlicht: Diabetes bei Kindern immer häufiger – wenn „süße“ Kinder in die Schule kommen | Was Lehrer zum Schulbeginn wissen müssen

Daneben verweist Diabetes Austria auf eine Broschüre der AGPD (Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie), die Sie hier herunterladen können: AGPD - Kinder mit Diabetes in der Schule (PDF Dokument)
Die AGPD ist eine deutsche Organisation, die Broschüre betrifft - trotz der Veröffentlichung bei Diabetes Deutschland - insbesondere auch die Lage in Deutschland.

Wir kennen die Situation alle selber und wünschen Ihnen einen unkomplizierten Schulanfang und ebenso unkomplizierte Lehrer.