Skip to main content

Allgemein

Organspendeausweis: Habt Ihr Euch über das Thema bereits Gedanken gemacht?

Erstellt in

Heute möchte ich mal ein höchst umstrittenes Thema anschneiden und vorab: Es gibt kein richtig und kein falsch. Sicherlich sprechen gute Gründe für einen Organspendeausweis und die Freigabe von Organen im Todesfalle, es sprechen aber sicherlich auch genauso gute Gründe dagegen. Letztlich ist die Entscheidung eine ganz persönliche Überlegung die jeder ergebnisoffen anstellen sollte.

Wie sieht es derzeit mit Organspenden aus?

Katheter Mio von Medtronic

MIO MedtronicDurch eine Freundin bin ich auf diesen Katheter aufmerksam geworden. Da ich bisher den Quick Set Katheter von Medtronic verwendet habe, werde ich Vergleiche hauptsächlich auf diesen beziehen. Der Mio ist nämlich wie der Quick Set ein Teflonkatheter.

Erfahrungsbericht: Rotosoft Katheter

Einleitung

Hohe Werte wegen abknicken des Katheters, ziehen des Schlauches beim Sport oder starker Bewegung, beim Setzen des Katheters muss man überlegen, wie man ihn ausrichtet. Welcher Pumpenträger kennt diese Probleme, zu mindestens ansatzweise, nicht? Der neue Teflon-Katheter, Rotosoft, aus dem Hause Ypsomed verspricht die Lösung der Probleme zu sein.

Was Lehrer wissen müssen

Der Diabetes beeinflusst Kinder in der Schule teilweise recht stark. Wenn ein Kind einen Lehrer bekommt, der mit falschem Vorwissen oder gar keiner Kenntnis der Krankheit an die Sache herangeht führt das vielfach dazu, dass Kinder von bestimmten Schulveranstaltungen, wie insbesondere Ausflügen ausgeschlossen werden. Das ist nicht nur in dem Moment blöd, weil es eben unterschwellig die Auffassung verbreitet "Du bist anders als die anderen", sondern auch der Anstoß zu Ausgrenzung und Mobbing sein kann.

Medizinische Befunde verstehen

Erstellt in

Wer kennt es nicht, man ist beim Arzt und versteht nur die Hälfte, für Erklärungen hat der Arzt keine Zeit. Der Patient bleibt ratlos zurück, das sollte nicht sein, passiert aber häufig. Oder man erhält einen Brief oder eine Durchschrift mit einem medizinischen Befund und versucht die Diagnose zu verstehen.

Eine Möglichkeit ist hier die Diagnose zu googeln, das Problem hierbei ist aber, dass man zu vielen Diagnosen wahrscheinlich nichts findet oder auch die Erklärungen nicht versteht. Schlimmer wäre es noch, wenn man Diagnosen verwechselt.

Karlsburg - eine Feste für Diabetiker?

Karlsurg? Liegt das nicht in Süddeutschland? Ähnliche Fragen habe ich in den letzten Jahren häufiger gehört, wenn ich davon berichtet habe, dass ich nach Karlsburg fahre, um meinen Diabetes neu einstellen zu lassen. Dieses Jahr war ich nun schon zum vierten Mal in Karlsburg und daher denke ich, dass es Zeit wird, davon zu berichten.

Werden Kassenpatienten in Deutschland diskriminiert?

Erstellt in

Privatpatienten bekommen im Durchschnitt in Deutschland deutlich eher einen Termin in einer Arztpraxis. Bei einem Kardiologen müssen Kassenpatienten fast vier mal so lange warten wie Privatpatienten.

Camp D 2011 - Interview mit Christina Betz-Senftleben (Orga)

Christina Betz-Senftleben hat das Camp D, zusammen mit Hansruedi Stahel, "erfunden". Das erste Camp D wurde von beiden im Juli 2006 veranstaltet. Christina Betz-Senftleben ist noch heute eine der Hauptorganisatoren der Veranstaltung. Das Camp D fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Als Mit-Organisatorin ist sie maßgeblich für die Planung und Durchführung der Veranstaltung verantwortlich gewesen.

Zensiert Accu-Chek Kritik?

Erstellt in

Der Inhalt:
Der Hintergrund: die neue Homepage
Zensiert Accu-Chek Kritik?
Meine Erfahrungen mit Accu-Chek
Innoviert Accu-Chek ausreichend?
Zu meinen Beweggründe für diesen Artikel komme ich unten.


Der Hintergrund: die neue Homepage


Vor kurzem startete Accu-Chek die neue Homepage. Insgesamt ist die nicht sonderlich berichtenswert, vielleicht abgesehen davon, dass sie sage und schreibe zwei Jahre gebraucht haben, um diese zu entwickeln.

Camp D 2011 - Ein unvergessliches Ereignis für uns alle

Vom 07. Juli bis zum 10. Juli 2011 fand nach 2006 und 2008 nun zum dritten Mal das Camp D von Novo Nordisk statt. Dieses Mal wurde es zusammen mit Bayer Vital in Zusammenarbeit mit Medtronic und diabetesDE ausgerichtet. Es nahmen 520 Diabetiker teil, denen 179 Betreuer zugeordnet waren, die entweder selber Diabetiker waren, Diabetologe oder Krankenschwester/Diabetes Berater waren oder einer der ausrichtenden Firma angehörten.

Tag 1, Donnerstag, 7. Juli
Tag 2, Freitag 8. Juli

Inhalt abgleichen