Skip to main content

Geschichte

Persönlichkeiten, die Diabetes hatten

Erstellt in

Dieser Artikel soll Persönlichkeiten aus der Geschichte vorstellen, die höchstwahrscheinlich Diabetes hatten. Den ersten Teil nimmt König Heinrich VIII. ein.

Diabetes in der (Ex-)DDR

Erstellt in

Die oralen Antidiabetika entstanden meist erst nach dem 2. Weltkrieg. Obwohl schon in den 40er Jahren bekannt, wurde auch in der DDR erst in den 50er Jahren die blutzuckersenkende Wirkung der Sufanylharnstoffe untersucht und zur Produktionsreife gebracht. In der chemischen Fabrik von Heyden/Radebeul wurde unter Haack und Carstens die Wirkung der Depot Sulfonamide (CA 1022, Loranil, 1951 synthetisiert) untersucht. So dass, das später unter dem Namen Oranil erscheinende Produkt in den 50er Jahren erprobt werden konnte.

Prof. Dr. Otto Rostoski

Erstellt in

Der Dresdner Mediziner Rostoski ist eigentlich sehr unbekannt. Trotzdem wurde mindestens 2 Mal vom Präsidenten der Deutschen Diabetes Gesellschaft nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges geehrt: Zum einen in seinem Todesjahr 1962 (10. Januar) und zum anderen 2002 bei der Eröffnungsrede der Jahrestagung in Dresden. Wer war dieser unbekannte Wissenschaftler?

Die Geschichte des Insulins und der Behandlung des Typ-1-Diabetes

Erstellt in

Schon die Ärzte der Antike kannten den "honigsüßen Urinfluss", so die wörtliche Übersetzung von Diabetes mellitus. Genauer wird schon im ägyptischen Papyrus Ebers" (1550 v. Chr.) die Zuckerkrankheit beschrieben. Gleichfalls altindische Schriften (300 v. Chr. bis 600 n. Chr.) zeugen davon, obwohl jedoch erst Paracelsus (1493 – 1541) Diabetes als Stoffwechselkrankheit erkannte.

Geschichte der Insulinpumpentherapie

Erstellt in

ImageEnde der 1970er Jahren kam die medizinische Sensation raus, dass der Einsatz einer Insulinpumpe zur kontinuierlichen subkutanen Insulingabe für Typ-1-Diabetiker geglückt sei.

Die politische Wende in der Diabetologie

Erstellt in

Wie erlebten die Diabetiker/innen und Diabetologen die politische Wende 1989/90?

Die Geschichte von mmol pro Liter

Erstellt in

Im internationalen Rahmen wurde nach dem 2. Weltkrieg ein einheitliches System von Maßeinheiten entwickelt. Die Grundlage bildeten sechs Basiseinheiten: Meter (Länge), Kilogramm (Gewicht), Sekunde (Zeit), Ampere (Stromstärke), Kelvin (Temperatur) und Candela (Lichtstärke). In wieweit dieses Système International d'Unités (kurz SI) funktioniert sieht man auf der einen Seite an der geringeren Nutzung von Meter in Vergleich zu Meilen oder Fuss und auf der anderen Seite in der Angabe von Celsius, obwohl es Kelvin sein sollte.

Prof. Dr. Oskar Minkowski

Erstellt in

Im Jahre 1931, genauer gesagt am 18.06. starb einer der größten Diabetesforscher im deutschsprachigen Gebiet. Auf einer Sitzung der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin wurde er und sein Werk mit folgender Rede geehrt. "... Als Assistent schon, zu Königsberg, fand er die Acetessigsäure im Harn von Diabetikern, in Strassburg war es, wo der Dreißigjährige in gemeinsamer Arbeit mit v. Mering den Pankreasdiabetes entdeckte. Die Entdeckung des hämolytischen Ikterus war seine dritte Großtat.

Prof. Karl Stolte

Erstellt in

Prof. Dr. Karl StolteGeboren 1881 in Straßburg, in der dortigen Universität sein medizinisches Staatsexamen im Jahre 1904 abgelegt, wurde er zum 1. Oktober 1916 als Direktor der Kinderklinik Breslau berufen. Ab 1929 entwickelte Stolte dort sein Konzept zur flexiblen Behandlung von Diabetes bei Kindern unter der Bezeichnung "Freie Diät".

Aretaios von Kappadozien

Erstellt in

Aretaios von KappadozienMit dem Leben des berühmten Arztes, welcher von 81 bis 138 n. Chr. lebte, soll unsere Serie der Geschichte des Diabetes beginnen. Seine Ausbildung, wahrscheinlich in Alexandria, wurde geprägt durch alte Schriften, die von den jungen Medizinern dogmatisch übernommen wurden.

Inhalt abgleichen